Pflege / Tipps

Reinigung keramischer Platten

1.   Die zementgebundene Verfugung des Fliesenbelages ist nicht säurebeständig. Säure Reiniger, die z.B. mit Zitronensäure, Essigsäure oder anderen Säuren hergestellt sind, können langfristig zu Schäden der Fugen führen. Wir empfehlen Ihnen daher, die Reinigung mit neutralen oder leicht alkalischen Reinigungsmitteln vorzunehmen. Bei Verwendung dieser Reinigungsmittel sind die Herstellervorschriften zu beachten und Überdosierungen zu vermeiden.

Entkalken keramischer Platten

2.   Platten und Fugen unbedingt und gründlich wässern, damit die Fugen mit Wasser und nicht mit Säure gesättigt sind. Nicht gewässerte Fugen werden von der Säure zerfressen. Handelsübliche Entkalkungsmittel einsprühen, 10 Minuten einwirken lassen (unbedingt darauf achten, dass das Mittel nicht eintrocknet!) und gelegentlich mit einem feuchten Schwamm einreiben.
3.   Gründlich mit Wasser abspülen.
4.   Platten oder Fugen mit einem Tuch nachtrocknen.

Tipp: Armaturen und Platten nach jedem Baden oder Duschen trocken reiben (z.B. mit Microfaser-Trockentuch), so entsteht weniger Kalk und Ihre Armaturen, Platten und Fugen bleiben dauerhaft schön. 


Pflegetipps für Feinsteinzeug

Sie haben sich für unglasiertes Plattenmaterial entschieden, welches an sich pflegeleicht ist, wenn man folgende Hinweise beachtet:

Zwingend für die Erstreinigung (wird normalerweise durch die Plattenlegerfirma durchgeführt)

1.   Boden muss abgesäuert werden! d.h. der Zementschleier (Rückstände von Verlegematerialien) muss mit einem Zementschleierentfernen (verdünnte Salzsäure) komplett entfernt werden, damit keine "Patina" zurückbleibt, worauf sich dann später Flecken bilden können!
2.   Um zu verhindern, dass das säurehaltige Produkt die Fugen angreift, muss der Boden vor dem Absäuern angenässt werden, sodass die Fugen mit Wasser gefüllt sind.
Wird der Plattenboden nach dem Verlegen nicht abgesäuert, lassen sich später entstandenen Flecken mit einer normalen Reinigung nicht mehr entfernen und der Boden muss zuerst abgesäuert werden!

Pflegehinweis

In der Regel nach der Trockenreinigung nur mit Wasser reinigen, bei fettigen Flecken oder starker Verschmutzung einen Spritzer Abwaschmittel ins Wasser geben. Auf Wunsch kann ein Pflegereiniger für Feinsteinzeug ins Wischwasser gegeben werden.
Keine Schmierseife oder Reinigungsmittel, welche Rückstände (Film) hinterlassen, verwenden. Während der Behandlung Fenster öffnen und Chromstahl wie z.B .Schlüterschienen nach der Behandlung mit einem Lappen gut trockenen, sonst können Rostflecken entstehen.

Bezugsquelle

Grundreiniger und Pflegereiniger können Sie bei folgender Herstellerfirma beziehen:
 

Steiner & Söhne
Plattenbeläge und Cheminéebau GmbH
Eichzun 4
3800 Unterseen
Tel. 033 822 35 34
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 
Sollte von uns ein Augenschein vor Ort verlangt werden, können Sie uns selbstverständlich jederzeit kontaktieren und wir werden gerne einen Termin mit Ihnen vereinbaren.

Wir sind überzeugt, dass Ihnen unter den oben erwähnten Voraussetzungen, Ihr Feinsteinzeugboden viel Freude und wenig Aufwand bereiten wird.